Mit LANMEDIA werden Kaufleute zu Digitalisierungspionieren



Gerade Kaufleute im Lebensmittelhandel übernehmen bei der Digitalisierung zunehmend eine Vorreiterrolle. Sie haben verstanden, dass intelligente Werbung mehr liefern muss als zentrale Aktionen. Mit LANMEDIA können sie über Infomonitore Ihre Reklame individuell an Ihr Sortiment anpassen und auf Wunsch Kunden bei kurzen Wartezeiten mit wertvollem Content unterhalten.


Eigentlich ist es eine klassische Offline-Branche. Ein Geschäft, wo Handarbeit und persönlicher Service zählen. Doch ausgerechnet die Kaufleute im Lebensmittelhandel gelten zusehends als Pioniere im Bereich Digitalisierung. Der Grund: Digital Signage Lösungen wie jene von LANMEDIA ermöglichen es Ihnen, Ihre Werbung individuell an Ihr Sortiment anzupassen, ihren Läden ein modernes Aussehen zu verleihen und optional Content anzubieten, der maßgeschneidert ist für Ihr Publikum.


UNBEGRENZTE INDIVIDUALISIERUNG

Allein in Kärnten vertrauen aktuell mehr als 25 Kaufleute auf das System von LANMEDIA. Darunter Gerhard Napetschnig, der drei Spar Standorte in Klagenfurt, Wölfnitz und Radenthein betreibt. „Ich will nicht nur zentrale Aktionen bewerben. Deshalb war ich auf der Suche nach einer Lösung, auf die ich einfach und schnell Einfluss nehmen kann. Unser Sortiment ist in Klagenfurt ein anderes als in Radenthein. Dank der Info-Monitore und Software von LANMEDIA kann ich nun viel besser auf meine rund 50 regionalen Produzenten aufmerksam machen“, so Napetschnig. Dass diese Werbung am Point of Sale funktioniert, belegen aktuelle Studien, die eine Umsatzsteigerung von bis zu 15 % bei jenen Produkten nachweisen, die direkt am Verkaufsort, beispielsweise der Feinkost-Theke, beworben werden. „Gleichzeitig war mir klar, dass Werbung allein zu langweilig ist. Das Infotainment, das LANMEDIA optional mitliefert, ist für mich eines der Hauptargumente für dieses System“, so Napetschnig.





„Dank den Info-Monitoren von LANMEDIA können wir unsere Kunden jederzeit dynamisch und flexibel informieren. Das spart Zeit und Kosten und erhöht Umsätze nachhaltig."

Gerhard Napetschnig, Spar-Kaufmann


Denn über die Screens unterhält er Kunden, die kurz warten müssen, mit Nachrichten und Informationen, die für sie relevant sind.


NATIONALE & REGIONALE WERBUNG AM POINT-OF-SALE

„Wir merken, dass gerade Kaufleute im Lebensmittelhandel den Trend zu Individualisierung am besten verstanden haben und auch am besten nutzen. Sie wünschen sich eine gewisse Unabhängigkeit und die können wir liefern“, so Sebastian Lanner, Projektleiter bei LANMEDIA. Die Software, das Herzstück des Digital Signage Systems von LANMEDIA, ist speziell für Filialisten interessant, da Rechte flexibel zugewiesen werden können. Der Kaufmann kann beispielsweise bestimmen, dass auf den Screens einerseits eine Playlist läuft, die webbasiert und ohne Mehraufwand für die eigenen Mitarbeiter direkt von der Zentrale aus eingespeist wird und nationale Aktionen bewirbt. Zusätzlich kann er eine eigene Playlist anlegen, die regionale Themen ins Blickfeld rückt. Von eigenen Aktionen über die Vorstellung neuer Lieferanten bis hin zu Auszeichnungen oder Stellenangeboten. Und zwar ebenfalls ganz ohne Druckkosten für Aufsteller oder Plakate bzw. die Notwendigkeit, diese händisch auf- und abzuhängen.


PROGRAMMATISCHE WERBUNG

Aber das ist erst der Anfang. „Werbung muss intelligenter werden und auch dafür schaffen unsere Systeme alle Voraussetzungen“, so Lanner. Schon heute kann LANMEDIA die Screens so programmieren, dass sie Werbung wetterabhängig ausspielen. Oder abhängig von den Wochentagen bzw. der Tageszeit, weil die Kaufleute genau wissen, zu welchen Uhrzeiten ver mehrt älteres Publikum, Schüler oder typische Jausenkäufer an der Feinkost stehen und ihre Werbung gezielt darauf abstimmen können“, so Lanner. Für viele ist ein Monitorband, also die Aneinanderreihung mehrerer Screens, die sogar um die Ecke gebaut werden können, auch ein Designelement, das ihren Märkten ein modernes Aussehen verleiht. Eyecatcher sind sie in jedem Fall. Denn im Unterschied zu gewöhnlichen Haushaltsdisplays haben Digital Signage Displays eine deutlich größere Leuchtkraft und sind für den 24/7-Betrieb ausgelegt


Über LANMEDIA kann man aktuell mehr als 2500 seit Jahren erprobte Info-Monitore im DACH-Raum unter www.monitorwerbung.at buchen. Spezialisiert hat sich das Unternehmen zudem auf die Weiterentwicklung der Digital Signage Software, bei der LANMEDIA mit einem der führenden Anbieter in Österreich zusammenarbeitet. Das 16-köpfige Team verantwortet neben dem Vertrieb der Info-Monitore die gesamte Projektplanung und Montage, Grafik, Content-Erstellung, Redaktion sowie den Support und Service. Die Kunden haben einen Ansprechpartner, der sie von der ersten Idee bis zum laufenden Betrieb unterstützt. Filialisten haben die Möglichkeit, auf unterschiedliche Wartungsverträge zurück-zugreifen, die Updates sowie ein 24-, 48-, oder 72-Stunden vor Ort Service (je nach Wahl) inkludiert.


Ein kleiner Auszug unserer Referenzen:


• EUROSPAR Radenthein (Gerhard Napetschnig)

• SPAR Lambichl (Gerhard Napetschnig)

• SPAR Wölfnitz (Gerhard Napetschnig) • SPAR Eberndorf (Karl Preschern)

• SPAR Gurk (Bernd Stromberger)

• SPAR Mühldorf (Manuel Tamegger)

• SPAR Winklern (Dirk Holzmann)

• SPAR Wolfsberg (Lagerhaus Wolfsberg)

• ADEG Winkler Feffernitz • ADEG Kohlweg Friesach

• ADEG Anto Greifeburg

• ADEG Filippitsch Hermagor

• ADEG Prax Sachsenburg

• ADEG Alexejew Flattach

• ADEG Alexejew Rangersdorf